Italienischer Knabberspaß – Parmesan-Grissini mit Salbei und Chiliflocken

Bild

Ein Food-blog zum Geburtstag – und nun?

Ich versuche es mal, immer mit den Leckereien, die uns am besten schmecken und  mir am besten gelingen. Dazu gehören ganz eindeutig diese leckeren Grissini, die sich auch prima variieren lassen. Was gerade an mediterranen Kräutern zur Hand ist, lässt sich verwenden, aber auch Sesamsaat schmeckt lecker. Ein wenig Arbeit macht das Ausrollen von Hand schon, aber das Ergebnis überzeugt, also ein Backvorhaben für Tage, an denen man sich nicht so gehetzt fühlt.

Diese Stangen wanderten zur Geburtstagsfeier eines italienischen Freundes. Zuvor musste ich sie in der Nacht vor Zugriffen knusperlustiger Familienmitglieder retten. Ebenso schwierig ist der Transport, ich würde sie in Seidenpapier in eine Schachtel legen, im Glas brechen sie bei Auftofahrten in Kurven leicht ab….

Backt das mal nach und stellt es an einen zentralen Ort eurer Küche – ihr werdet euch wundern!!

Rezept:

500 g Mehl (Pizzamehl oder auch normales 550er)

260 g Wasser

50 g Olivenöl

50 g weiche Butter

10 g Salz

15 g frische Hefe

50 g Parmesan (ich nehme immer frisch geriebenen nachdem ich mal gelesen habe, was alles im fertig gemahlenen drin sein kann – und ich dachte schon, ich hätte viel Fantasie…)

etwa 10-12 frische gehackte Salbeiblätter

1 El Bul biber (aus dem türkischen Laden), eine Art grob gemahlener scharfer Paprika, alternativ irgendetwas Scharfes..

Alle Zutaten 5 min auf kleinster Stufe kneten, dann nochmal 5 min etwas schneller.

Den Klumpen in 48 Kugeln teilen, die man etwa eine halbe Stunde unter einem Geschirrtuch gehen lässt. Dauert es mal länger, ist das auch kein Problem.

Bild

Danach zu dünnen Stangen ausrollen, je länger und dünner desto schicker, aber auch brüchiger.

Ist ein Teigklumpen zu dick, einfach den Rest beiseite legen und sammeln, daraus lassen sich am Schluss noch weitere Grissini formen.

Ich habe sie auf einem Lochblech gebacken und war in der Länge eingeschränkt. Man kann sie aber ganz dicht nebeneinander legen.

Bild

Bei 180 Grad Ober-Unterhitze etwa 30 min backen. Haltet ein Auge drauf, jeder Backofen ist anders!

Nächstes Mal werde ich versuchen alle in einem Schwung mit Heißluft zu backen auf normalen Blechen…

Advertisements

5 Kommentare zu “Italienischer Knabberspaß – Parmesan-Grissini mit Salbei und Chiliflocken

  1. ein schönes Rezept, ich probiere gerade mal wieder verschiedene Grissini Rezepte aus und fand das Foto im Brotbackforum. Da mußte ich gleich nachschauen und bin auf Deinem Blog gelandet. Ich wünsche Dir viel Spass dabei!
    Nun habe ich aber eine Frage zur Menge, wieviele Stangen ergibt so ein Teigklumpen, je eine à ca 20 g? Ich rolle den Teig aus und schneide ihn in Streifen, die dann evt. auch noch gerollt werden können, kann man auch die Teigplatte schon mit Gewürzen bestreuen.

    • Hallo liebes Kleeblättchen, schön, dass du da bist!
      Die Teigklumpen sind eigentlich für jeweils eine Stange gedacht, bei mir wurde aber überall ein Stückchen abgekniffen, weil das Lochblech die Länge nicht hergab. Es wurden bei mir so etwa 50-60 Stangen, die allerdings relativ dünn.
      Viel Erfolg, dann bin ich gespannt auf deine Erfahrungen!
      Liebe Grüße vom Cheriechen

      • Hallo Cheriechen, Kleeblättchen finde ich eine nette Bezeichnung, aber trifolata/a ist eine italienische Bezeichnung aus der Küche und bedeutet „getrüffelt“ oder eine Mischung aus Knoblauch und Petersilie in Öl angebraten, weil das einen trüffelähnlichen Geschmack ergibt.
        Mein Grissiniteig liegt gerade zum Entspannen, wenn ich hier fertig geschrieben habe, dürfte es soweit sein,
        Liebe Grüße und probier das Getrüffelte mal aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s