Winzerknäckebrot

IMG_7903

Seit etwa 2 Jahren backe ich unser Knäckebrot selbst, immer wieder. Mein Grundrezept habe ich bisher nur wenig verändert. Mal nehme ich Weizen, mal Dinkel, manchmal ersetze ich Wasser durch Buttermilch und für die Saaten nehme ich immer was gerade im Schrank ist.

Heute war mir nach tollkühnen Geschmacksexperimenten zumute und ich habe drei neue Varianten ausprobiert

Zwei davon sind noch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, die brauchen noch Probedurchläufe,  aber eine Sorte ist sehr lecker, die stelle ich euch heute vor – das Winzerknäckebrot…

Zuerst schreibe ich aber hier mal das Grundrezept auf, falls ihr auch experimentieren möchtet….

Knäckebrot (Standardrezept):

130 g Dinkel oder Weizen (ich mahle frisch)

130 g Haferflocken

130 g gemischte Körner (Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne etc.)

1,5 Tl Salz

50 g Pflanzenöl

400 g Wasser

Alle Zutaten vermischen, etwa 30 min quellen lassen.

Auf 2 (!) Backbleche, die mit Backpapier ausgelegt sind, dünn ausstreichen (möglichst ohne Löcher). Ich nehme einen weichen Gummischaber dazu.

IMG_7897

20 min bei 160 Grad Heißluft backen. Bleche herausnehmen und das Backpapier mit einem kühnen Schwung samt Knäckebrot umdrehen. Dann lässt sich das Backpapier ganz einfach abziehen. Jetzt (und nur noch jetzt) lässt sich das Knäckebrot ganz einfach mit der Schere in Stücke schneiden. Zurück in den Backofen schieben und noch weitere 20 min backen, bis die Stücke schön trocken sind.

IMG_7898

Fragt mich bitte nicht, wie man es lagert,

keine Ahnung, dieses Knäckebrot erlebt bei uns niemals ein zweites Morgenrot….

Und nun die neue Kreation…

Winzerknäckebrot

130 g Dinkelvollkornmehl

130 g Haferflocken

130 g gemischte Saaten (Leinsaat, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne)

1,5 Tl Salz

1 El getrocknete Zwiebeln (ein Bioprodukt ohne Glutamat)

50 g Walnussöl

1 Tl gemahlenes Brotgewürz (Fenchel, Kümmel, Koriander)

300 g Wasser

100 g Weißwein (oder Sekt)

1 Msp Chilipulver

100 g geriebener Gryère

Alle Zutaten außer dem Käse vermengen, weiter gehts wie oben.

Den Käse erst nach dem Wenden aufstreuen und dann fertig backen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Winzerknäckebrot

  1. Oh leck, mit der Schere- ich gurke seit 2 Jahren mit dem Messer auf dem Backblech rum! Es lohnt sich sehr, töcker bei Dir vorbeizuschauen. lg Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s