Für die Party – „Schnelles“ Brot mit Pinienkernen, Rosmarin und getrockneten Tomaten..

IMG_8735

Dieses Brot ist eine spontane Kreation, da ein anderer ambitionierter Backversuch gründlich daneben ging! Ja, ja, auch das gibts..
Das misslungene Brot war zwar noch gut essbar, aber nicht für würdig empfunden, mit mir auf die Party zu Freunden zu gehen.
Was tun? Es war kein übernächtigter Sauerteig mehr da, selbst die 4-5 h um einen warm geführten Lievito madre zu führen waren nicht mehr drin. Dann musste ich also ein wenig Hefe nehmen und eine ordentliche Portion kalten Lievito aus dem Kühlschrank.

Zuerst habe ich Roggen gemahlen und zusammen mit Hartweizengrieß mit fast kochendem Wasser übergossen und etwas quellen lassen. Gleichzeitig wurden ein paar getrocknete Tomaten eingeweicht und einige Pinienkerne in der Pfanne geröstet.
Dann war Zeit für einen Milchkaffee mit Winterkakao und die Moral wurde schon wieder besser!

Ein paar Stunden später zog der süßliche Duft von getrockneten Tomaten und Rosmarin aus dem Backofen durch die Küche. Der Ofentrieb war überschaubar, nicht die Riesenporen, die eine Übernachtgare im Kühlschrank noch gebracht hätte. Hätten ein paar Krümel Hefe mehr vielleicht gut getan? Als das Brot von meinen Freunden angeschnitten wurde, zeigte sich ein sehr saftiges Innenleben unter der knusprigen Kruste. Die getrockneten Tomaten und der frische Rosmarin harmonierten sehr gut, die Pinienkerne gaben einen süßlich-nussigen Kick. Ich nehme mir vor, dieses Brot wieder zu backen, aber wer weiß, was ich beim nächsten Mal wieder verändere..?

IMG_8739

Das Rezept:

100 g Roggenvollkornmehl

200 g Hartweizengrieß fein

200 g heißes (fast kochendes Wasser)

150 g Weizenmehl 550

6 g Frischhefe

120 g kaltes Wasser

100 g kühlschrankkalter LM

10 g Olivenöl

10 g Meersalz

30 g geröstete Pinienkerne

einige Zweige frischer Rosmarin

etwa 30-40 g getrocknete Tomaten

Roggenvollkornmehl und Hartweizengrieß mit dem heißen Wasser übergießen und etwa 30 min quellen lassen.

Die Tomaten einweichen, nachher ausdrücken und in kleine Stücke schneiden.

Pinienkerne in der fettfreien Pfanne anrösten.

Die Hefe in dem kalten Wasser auflösen, zusammen mit dem Weizenmehl, dem Olivenöl, dem LM und dem Salz zum Quellstück geben und 10 min auf langsamster Stufe kneten. Die Pinienkerne, Rosmarinnadeln und getrockneten Tomaten zugeben und nochmal ein paar Minuten kneten. Der Teig müsste sich nun recht gut von der Schüssel lösen.

2 – 2,5 h Teiggare, alle 30 min falten

IMG_8733

Danach habe ich den Teig rund gewirkt und mit dem Schluss nach unten in ein bemehltes Körbchen gesetzt. Auch hier brauchte die Endgare gut 1 h. Auf einen bemehlten Schieber stürzen und in den 250° C heißen Backofen mit Backstein einschießen.Schwaden nicht vergessen. Nach 15 min Dampf ablassen und bei 230 min noch 30 – 40 min ausbacken. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

IMG_8737

Advertisements

16 Kommentare zu “Für die Party – „Schnelles“ Brot mit Pinienkernen, Rosmarin und getrockneten Tomaten..

    • Nun, ich dachte, dass Roggenvollkorn das Brot vielleicht zu schwer macht und dann habe ich den Hartweizen gleich mit eingeweicht. Bin in einer wilden Experimentierphase (der anstehende Frühling?), nicht alles geht gut aus…
      Liebe Grüße
      Cheriechen

  1. Wenn das geplante Brot nicht gewörden wäre und ich hätte nur noch so wenig Zeit für ein Neues gehabt, hätte ich wohl die Segel gestrichen. Chapeau, gut gerettet!
    Liebe Grüße,
    Eva

  2. Ein schönes Rezept, schaut richtig lecker aus! Kommt gleich mal auf die ToDo-Liste. Pinenkerne verwende ich öfters im Brot, aber in Kombination mit Tomten hatte ich sie noch nicht 😀

  3. Das sieht köstlich aus. Etwas Ähnliches habe ich auch mal gebacken. Da sackte allerdings die schwerere Füllung (Tomaten, Kerne) nach unten, so dass das nicht so schön aussah. Wie verhindert man das und sorgt dafür, dass alles am Platz bleibt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s