LIEBSTER award – discover new blogs!

Bild

Unfassbar, aber wahr! Ich wurde von Tinka von Rainerpunktzufall nominiert für den „Liebster-blog-award“, welche Ehre für mich Anfängerchen!

Ziel des Awards ist auf neue Blogs aufmerksam zu werden und diese bekannter zu machen – da mach ich doch natürlich gerne mit.

Hier die Spielregeln:
1. Verlinke die Person, die Dich nominiert hat
2. Beantworte die 11 Fragen, die die Person Dir gestellt hat
3. Suche Dir 11 Blogger, die unter 200 Follower haben und nominiere sie.

Hier die Fragen, die Tinka mir gestellt hat:

1) Wie lange hast du schon deinen Blog?

Das „Boulancheriechen“ ist noch ein Baby. Ich habe erst im November 2013 damit begonnen.

2) Was war deine (anfängliche) Motivation mit dem bloggen anzufangen?

Ich kam zum Bloggen wie die Jungfrau zum Kinde. Meine Töchter haben mir den blog als Geburtstagsgeschenk eingerichtet. Auch der Name war ihre Idee. Mein Mann nennt mich „Cheriechen“ und so kam es zu „Boulan-Cheriechen“ – wie Boulangerie.                Das Brotbackvirus entwickelte sich bei mir suchtartig und weil ich so viel vom Brot schwärmte, dachten meine Töchter, ich solle darüber schreiben. Heute bin ich ihnen sehr dankbar dafür, sie wissen, was mir gut tut!! Mich motivieren die zahlreichen Zugriffe auf meine Beiträge, die netten Kommentare und auch die Fähnchen aus all den verschiedenen Nationen, die mir die Statistik anzeigt. Finde ich echt irre, dass Menschen auf der anderen Seite der Erdkugel ansehen, was ich poste! Es ist eben doch nicht egal, wenn in China ein Sack Reis umfällt…

3) Bist du zufrieden mit deinem Blog? Wenn nicht, was würdest du gerne ändern?

Natürlich nicht! Ich habe zwar für meine Verhältnisse viel gelernt, aber ich habe immer noch sehr wenig Ahnung vom Bloggen und den technischen Möglichkeiten, die mir dieser blog wahrscheinlich bieten würde, wenn ich sie zu nutzen wüsste. Auch meine Fotos lassen noch zu wünschen übrig. Außerdem quelle ich über vor Ideen und ich habe gar nicht genug Zeit, alles umzusetzen…

4) Wie viel Zeit verbringst du auf anderern Blogs und wie viel investierst du für deinen?

Da denke ich besser nicht genauer drüber nach!  Aber in dieser Zeit komme ich immerhin nicht unters Auto…

5) Welche 3 Bücher sollte man unbedingt gelesen haben?

Das ist die Art Fragen, die ich fürchte!! Wie soll sich eine Bücherratte wie ich auf nur 3 Bücher (oder einen Koffer oder auch nur ein Regal voll) festlegen? Wenn ich mich nun auf 3 Bücher festlege, schlafe ich nächtelang nicht und denke: Hätte ich doch besser xy genommen! Verzeih!!

6) Welche 3 Filme sollte man unbedingt gesehen haben?

Siehe oben! Wobei ich heute mit ein paar Freunden wandern war und wir beschlossen haben, einen Kultabend mit dem Film „Blues Brothers“ zu machen, weil wir den alle gerne wieder sehen wollen.

7)  Was ist dein Lieblingsteil in deiner Wohnung?

Die Menschen im Haus sind mit Abstand am wichtigsten! Die liebsten Dinge: Mein Bett, der Backofen. Wenn irgendwie möglich verlagert sich mein Lebensschwerpunkt raus in den Garten und dann ist die Terrasse meine erweiterte Wohnung. Dort  im Garten ist mein Lieblingsteil ein schmiedeeisernes Gartenbett, das unter einem alten Kirschbaum steht.
8) Welche 3 Lieblingslieder hast du zur Zeit?
Pharell Williams „Happy“ summe ich oft vor mich hin. Vielleicht, weil ich es bin…
9) Was würdest du gerne noch lernen bzw. können?
Ich würde gerne bei einem richtigen traditionellen Profibäcker lernen (Chad Robertson wäre cool..) von der Pieke auf. Ich habe das Brotbacken ja nur aus Büchern und im Internet gelernt. Außerdem würde ich gerne besser fotografieren können. Es wäre herrlich sehr viele Sprachen zu sprechen und mehr Ahnung im Umgang mit dem Computer zu haben. Aber ich glaube daran, dass Lernen lebenslang stattfindet und bin wie immer optimistisch!
10) Was ist deine Lieblingsfarbe?
Wenn ich nur auf Farbtafeln schaue, dann ganz sicher ein blasses Blau. Im Garten gefallen mir cremeweiße Blüten mit Grünnuancen. Beim Brot ein knuspriges Braun. Bei Kleidern oft ein leuchtendes Rot.
11) Auf welches selbstgemachtes Projekt bist du am meisten stolz?

Das beste selbstgemachte Projekt meines Lebens sind meine Kinder 😉 , obwohl – die bekommt man ja geschenkt. Sonst: Auf meinen riesigen Garten mit all seinen Rosen und Stauden, in den ich viel Energie und Liebe investiere. Wenn man meine Schulklasse als Projekt bezeichnen darf, also auf meine Schülerinnen und Schüler bin ich auch stolz. Inzwischen bin ich auch auf meinen kleinen Blog ein wenig stolz…

Geschafft!

Nun darf ich 11 blogs auswählen für diesen Award und meinerseits 11 Fragen stellen:

Ich weiß aber gar nicht, wie ich herausfinde, wer wie viele „follower“ hat. Ich glaube, die meisten sind schon länger an der Arbeit und nicht mehr so neu wie ich.  An diese blogs gebe ich dann symbolisch das Staffelholz mal weiter und mache es wie Tinka – es müssen ja nicht 11 sein, oder?

Zitronen und Olivenöl

Mangoseele

La capocuoca

Ninivespices

Hier meine Fragen:

1) Wie wäre für dich eine ganze Woche ohne Internetzugang?

2) Würdest du gerne bei einem Profi ein Praktikum machen, über die Schulter schauen? Wenn ja, bei wem?

3) Was würdest du gerne mal machen, wenn du unendlich viel Zeit hättest?

4) Angenommen ein unerwarteter Geldsegen käme über dich. Wo würdest du investieren?

5) Wie sieht ein perfekter Urlaub für dich aus?

6) Gibt es in deiner Küche Lieblingszutaten, die außer dem Standardsortiment, das die meisten Menschen haben, unverzichtbar sind?

7) Welches ist dein Lieblingsbrot?

8) Mit welcher Speise verbindest du innige Kindheitserinnerungen?

9) Hast du eine Lieblingspflanze?

10) Deine Lieblingsstadt?

11) Hast du durch das Bloggen neue Menschen kennen gelernt, vielleicht sogar „live“ getroffen?

Ich hoffe, es macht euch Spaß und ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten!

Advertisements

12 Kommentare zu “

  1. Guten Morgen Boulangeriechen, und ganz herzlichen Glückwunsch zur Nominierung! Ich kann gut verstehen, daß Du Dich freust, denn wenn Dein Blog noch ein Baby ist, ist meiner ein Neugeborenes, und entsprechend ist sein Freundeskreis auch noch sehr überschaubar! Also: Viel Erfolg wünsche ich Dir, und vor allem viel Spaß! Sabine

  2. Haha und sehr sorry? Warum? Weil ich mir vor 2 Wochen die Haare ausraufte und wie blöd überlegte, wen ich wohl nominieren könnte, und ich nominierte Blogs, die sicher über 200 Followers haben und Blogs, die ich aus meinen alten Zeiten kenne, die aber die nicht mehr so sehr an meinem Blog interessiert scheinen, weil ich schnöde abgehauen bin und mich erst nach 3 Jahren wieder habe blicken lassen, dabei hätte ich Deinen von mir sehr geschätzten Blog nennen können, auch wenn ich nicht jedes mal kommentiere.

    Deine Antworten mag ich, wobei aber ich gerne auch gelesen hätte, was Du so liest. Ich suche immer wieder nach neuem Lesestoff, nun bin ich bei Philip Roth, weil die, die ich mag, ausgelesen sind. Auch Deine Fragen gefallen mir.

    • 😉 Houdini, du dachtest bestimmt, ich sei schon berühmt und alteingesessen…!
      Zum Thema Bücher: John Irving, Ruth Rendell, Wolfram Fleischhauer, Haruki Murakami wobei der letzte Band von 1Q84 mich angenervt hat, in letzter Zeit habe ich ein paar chinesische Autoren versucht, da waren auch Volltreffer dabei…
      Wenn du willst gebe ich dir mal noch einen link zu einem Bücherforum. Da bin ich aber nicht mehr aktiv, weil der Tag leider keine 48 h hat…
      Liebe Grüße
      Cheriechen

      • John Irving war vor Zeiten einer der meinen, dann begann er mich zu nerven oder langweilen, es muss 15 Jahre her sein oder mehr. Bei 1Q84 ging es mir ein bisschen ähnlich, das neuste las ich noich nicht. Neben Murakami, noch die No. 1, ist Paul Auster bei mir oben auf der Liste, ich mochte auch David Mitchell, Titel wie Cloud Atlas, Black Swan Green, Jacob de Zoet, ich sah gerade in Wiki, dass ich alles von ihm gelesen habe. Neben Roth lese ich im Kindle, wenn die kleine Emma in meinen Armen schläft, Erzählungen von Chekov, mag ich, wie auch Balzac. Vielleicht eines der besten Bücher, die ich je las, war Crime and Punishment von Dostoevsky. Robert Walsers Sprache mag ich auch sehr.

    • Oh weh! Wenn ich in deiner Nähe wäre, würde ich dich jetzt versuchen zu frisieren.. 😉 , schon seltsam die award-Nummer, du hast Recht!!
      Aber irgendwie macht es auch Spaß…
      Liebe Grüße
      Cheriechen

  3. Pingback: Danke! Für so viele Stöckchen | Zitronen und Olivenöl

    • Oh, mein Gott! Arme Marina, so viele Fragen! Dir muss ja der Kopf brummen! Jetzt habe ich (fast) ein schlechtes Gewissen…
      Sieh es einfach so: Du bist beliebt 😉 , also trink einen guten Likör darauf und lass uns hoffen, dass die Award-Welle bald verebbt. (Wobei ich die Antworten doch immer gerne lese..).
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Cheriechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s