Jetzt wird entschlackt – Sauerkrautsalat mit Ananas für die Unsterblichkeit …

IMG_8996

So – Aschermittwoch – ein guter Zeitpunkt einmal die Bremse zu ziehen, Körper und Geist zu entlasten und nach den vielen bombastischen Krachern der letzten Tage sich etwas Leichtes zu gönnen. Für mich ist es immer „gönnen“, denn wenn ich auf etwas verzichte, dann mache ich es ja bewusst und auf Genuss verzichte ich nie, auch dann nicht wenn ich ganz einfache Dinge esse und trinke. So gesehen kann auch ein Glas kühles frisches Wasser ein großer Genuss sein.

Diese Rohkost macht keine Mühe in der Zubereitung und sie macht gleichzeitig quasi unsterblich: Sauerkraut mit viel Vitamin C für die Abwehr wartet außerdem mit Folsäure und Vitamin B 12 auf. Die Milchsäure regeneriert die Darmflora und entlastet Bauchspeicheldrüse und Leber. Ananas, die mit ihren Fermenten fast den Magensaft ersetzen kann, entwässert und entschlackt. Ingwer ist ja bekannt mit seinen vielfältigen Heilwirkungen (viren-, bakterien- und pilztötend). Die Peperoni fördert die Durchblutung, steigert die Abwehrkräfte gegen Infektionen und stärkt das Herz. Dann noch Joghurt mit all seinen wertvollen Bakterienkulturen für den Darm und Honig, reine Medizin für die Abwehrkräfte.

Das Beste: Obwohl dieser Salat so gesund ist, schmeckt er auch noch wunderbar! ;)Die Säure vom Sauerkraut  wird von der Süße der Ananas und des Honigs aufgefangen, die Schärfe der Peperoni vom Joghurt relativiert.

Rezept:

500 g frisches Bio-Sauerkraut (unser Biobauer macht es selbst und es ist nicht so salzig)

1/2 rote Peperoni (wer es gerne scharf mag, kann vielleicht etwas mehr nehmen)

1/2 reife, süße Ananas

1 Becher Naturjoghurt (ich habe fetten genommen, man muss ja nicht übertreiben…)

1 El Honig

1 Stück Ingwer

Ingwer und Peperoni sehr klein hacken, mit Sauerkraut und gewürfelter Ananas vermischen. Gut durchziehen lassen (einige Stunden oder sogar über Nacht). Den Honig mit dem Joghurt verrühren und drunterziehen.

IMG_8992

Ich wünsche euch einen gesunden, fröhlichen Start in den Frühling!

Advertisements

5 Kommentare zu “Jetzt wird entschlackt – Sauerkrautsalat mit Ananas für die Unsterblichkeit …

  1. hach, dieser Salat…. den mag ich auch sehr. Kann leider trotz aller unsterblich machenden Wohltaten nur wenig, möglichst nicht durchgezogen und das Kraut gewaschen, genießen. Aber auch da schmeckt er gut.

  2. „Die Säure vom Sauerkraut wird von der Süße der Ananas und des Honigs aufgefangen, die Schärfe der Peperoni vom Joghurt relativiert.“ Leuchtet eigentlich alles ein, was du da so schreibst… und trotzdem kann ich mir den Geschmack gerade so gar nicht vorstellen 😉

    Aber mal wieder ein wenig entschlacken wäre wohl auch für mich keine schlechte Idee 🙂

  3. Wow, der Salat hört sich super an, werde ich morgen versuchen. Gegebenenfalls in einer noch low carbianerischen Variante… Der Honig passt ja nicht ganz.

    Liebe Grüße
    Tbuffel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s