Erfrischend anders: Ingwer – Kardamonplätzchen mit Limette …

IMG_1161

Eigentlich hatte ich so viel vor in diesem Advent. Dann habe ich fast die ganze Zeit krank im Bett verbringen müssen. Oft kommt es anders, als wir uns das vorstellen. Vor meiner Haustür stand eine Tasse mit der Aufschrift: “ Wir sind hier nicht bei ‚Wünschdirwas‘, wir sind bei ‚So isses'“ – fand ich richtig gut. Also so wie es ist, habe ich doch noch ein paar Plätzchen gebacken, es war mir nach etwas Erfrischendem, das nicht so sehr süß ist. Schon immer wollte ich das Ingwer-Shortbread aus dem „Kleinen Kuriositätenladen“ backen. Als ich die Zutaten zusammen suchte, kam zu dem kandierten Ingwer noch frischer, dann ergänzte ich noch Kardamon und schließlich Limettenschale. Als ich schon so viel verändert hatte, kam es ja nicht mehr drauf an und auch die Form musste weichen. In der Schublade wartete schon seit fast einem Jahr ein weihnachtlicher Keksstempel auf seinen Ersteinsatz. So wurden aus den länglichen Fingern also breitgedrückte Plätzchen…

Das Ergebnis: Zitronig frisch duftende buttrige Plätzchen, sehr mürbe durch einen Reisanteil, fast herb durch die Limettenschale. Teetrinkern empfehle ich sie ganz besonders zu einer guten Tasse Earl Grey..!!

IMG_1158

Rezept:

300 g Mehl

100 g Reismehl

100 g sehr fein gehackter kandierter Ingwer

240 g Butter

120 g Zucker

30 g frischer Ingwer

1 Tl Kardamonkörnchen (ohne Hülle)

Schale einer Bio-Limette

Ich habe zuerst den Kardamon mit einem Teil des Zuckers pulverisiert, dann die Limettenschale und den frischen Ingwer damit geschreddert. Das Reismehl habe ich mit der Getreidemühle versucht möglichst fein zu mahlen, es gibt es aber auch fertig zu kaufen. Die übrigen Zutaten mit dieser Paste rasch zu einem homogenen Teig verkneten und 1 h im Kühlschrank ruhen lassen. 15 min vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Den Keksstempel öfter in Speisestärke stupfen, dann klebt der Teig weniger…

IMG_1153

Auf Backpapier legen und bei 180° C nur so lange backen, bis sie ganz leicht Farbe annehmen…

IMG_1160

Ich wünsche euch allen hiermit wunderschöne Weihnachtsfeiertage und ein wirklich „FROHES FEST“!!

Euer Cheriechen

IMG_1154

Advertisements

15 Kommentare zu “Erfrischend anders: Ingwer – Kardamonplätzchen mit Limette …

  1. Auch ich wünsche dir schnelle Besserung – ich glaube diese Vieren sind überall herumgeflogen… bei uns auch.
    Ein erholsames Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr wünsche ich dir!!!!!!!!
    Und deine Kekse klingen so gut, dass man sie auch außerhalb von Weihnachten mal machen kann – denn da trinkt man ja auch Tee 🙂

    Liebe Grüße – Irene

  2. Ingwer les ich hier INGWER, ich liebe Ingwer auch kandiert 🙂 und eigentlich war ich mit Backen durch, aber die hier die gehen noch locker – AUF JEDEN FALL. Ingwer ist ja auch sehr gesund. Deshalb musst Du viel von Deinen Cookies essen, damit Du fix wieder auf dem Damm bist. Gute Besserung & fühl Dich auf die Ferne gedrückt. Herzlichst Nadja

    • Liebe Naddi,
      so geht es immer, nie wird frau fertig, immer kommen wieder leckere Ideen rein!
      Und endlich mal jemand, der mich ermuntert mehr Plätzchen zu essen! Ich trinke Ingwertee, esse kandierten, verarbeite ihn in Suppen, Saucen etc., der geballten Virenwucht war ich diesmal dennoch nicht gewachsen. Jetzt hilft nur die Zeit, viel trinken, schlafen u besseres Wetter!
      Ich drück dich u sende herzliche Weihnachtsgrüße nach Hessen
      Feiert schön
      Cheriechen

  3. Liebes Boulancheriechen,
    Erstmal gute Besserung vorab! Das mit dem ‚So isses‘ kann ich in diesem Jahr auch als Motto einsetzen. 😦
    Deine Plätzchen jedoch klingen ausgesprochen gut. Ich mag ja solche eher schlichten Kekse mit wunderbarem Aroma. Nur den kandierten Ingwer, den kann ich doch weglassen, oder?
    Ich wünsch dir was! 😉
    Maren

    • Liebe Maren, du kannst alles weglassen und hinzufügen! Rezepte sind Anleitungen und keine Dogmen, du bist „Profi“, das wird immer passen… 😉
      Ich wünsche auch euch bessere Zeiten und ein schönes Weihnachtsfest!
      Cheriechen

  4. So isses. Achjee. Ich wünsche dir auch gute Besserung, wenn du sie noch brauchst! Und so einen Keksstempel (mit dem man sicher auch Pasta stempeln kann) wollte ich auch schon immer haben, zu schön!!! 🙂
    Liebe Grüße,
    Eva

  5. Bei mir ist es punkto Weihnachtsbäckerei leider bei den Grünen Matcha-Männchen geblieben 😦 Was nicht heisst, dass ich zu wenig Plätzchen gegessen hätte, aber deine Guetzli hier wären so am Sonntagabend jetzt genau das richtige 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s