Hausgemachte Ravioli mit Möhren-Ziegenkäsefüllung und Honig-Zitronensauce …

IMG_8499

Als ich nach Hause kam, lag ein Päckchen vor der Tür. Die Ravioliform ist gekommen!! 12 Ravioli auf einen Streich, ob es funktioniert? Oh, ja! Auf Anhieb. Und es macht großen Spaß! Hier das Ergebnis von den Prototypen. Ich werde demnächst in Serie gehen – mit vielen verschiedenen Füllungen …

Rezept:

1 Portion Nudelteig mit Ei Mehl zum Ausrollen

Füllung:

150 g Ziegenfrischkäse (55 % fett)

1 El Olivenöl

1 Schalotte

3 große Möhren

1 Msp Chili

etwas Meersalz, einige zerstoßene Fenchelkörner, ein Hauch Koriander, Pfeffer, eine Spur Ingwer und Zimt

Die Schalotte feinhacken und in dem Olivenöl anschwitzen, die Möhren in Scheiben zugeben u mit möglichst wenig Wasser dünsten, bis die Möhren weich sind und sich gut pürieren lassen. Wenn da Püree etwas abgekühlt ist, den Ziegenfrischkäse unterziehen und würzen.

Die Teigplatten für die Nudelbahnen auswalzen. Ich habe nicht die allerdünnste Variante gewählt, aber die zweitdünnste. Selbstverständlich lassen sich die Nudelplatten auch von Hand auswalzen!

Der Rest ist fast noch schöner als früher das Spielen im Sandkasten!

So oft verfahren, bis alle Teigplatten aufgebraucht sind.

Einen großen Topf mit viel Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser salzen. Darin die Ravioli nur kurz gar ziehen und mit der Schaumkelle aus dem Kochwasser heben.

Sauce:

In eine Pfanne Olivenöl geben. Die Zesten einer Biozitrone nur wenige Augenblicke darin erhitzen, bis die Mischung zu duften beginnt. Die Pfanne vom Herd nehmen und mit dem Saft einer Zitrone ablöschen. 2 – 3 El Honig darin auflösen, mit Fleur de Sel und etwas Chili abschmecken. Mit Chilifäden garnieren.

IMG_8497

Vermutlich hätte ich die Teigtaschen noch praller füllen können, das hatte ich mich nicht getraut, weil ich Angst hatte, sie würden sich öffnen. Wobei es vom Geschmack her ein gutes Verhältnis Nudelteig zu Füllung war. Sie sehen nur ein wenig „erschlafft“ aus..

Advertisements

29 Kommentare zu “Hausgemachte Ravioli mit Möhren-Ziegenkäsefüllung und Honig-Zitronensauce …

  1. Die Ravioliform ist in Europa geblieben, ich werde mich aber anders behelfen, die Nudelmaschine habe ich ja hier 🙂
    Deine Ravioli schauen gut aus!! Vegi-Füllung, auch gut.

  2. Du nudelst ja schon wie eine Weltmeisterin. 😉 Schöne Idee mit der Zitonensauce. Ich habe eine solche Form auch, aber wahrscheinlich mit kleineren Mulden und da ich größere Raviloli bevorzuge, benutze ich lieber Dessertring oder seit neustem, das „Gebiss“.
    Liebe Grüße,
    Eva

  3. Möhrenfüllung und Zitronensauce, das klingt mal wieder köstlich! Und so ein Raviolibrett finde ich auch äußerst praktisch, auch wenn ich bei meinem immer mit dem Messer nachschneiden muss…Liebe Grüße Melanie

  4. Verflixt! Und ich sitz‘ hier im Büro und mir knurrt der Magen wie verrückt. Schon bevor ich deinen Post gesehen habe. Nun umso mehr 🙂 Und wieder wären wir beim Thema: Junge, kauf dir endlich ’ne Nudelmaschine 😉

  5. Ich lese immer mal wieder „von außen“ im Brotbackforum mit und bin über diesen Weg hier gelandet. Seit Kurzem bin ich auch am Nudeln und habe nun am Wochenende Deine Möhren-Ziegenkäsefüllung nachgebastelt. Die Ravioli haben meinen Gästen und mir sehr gut geschmeckt. Danke für dieses tolle Rezept!

    Viele Grüße

    Sabine

  6. Hallo, wir waren in einem Kurzurlaub und was sehe ich in einem Schaufenster stehen so eine Ravioliform . Und schon war sie meine. Nun meine Frage kann man auch vorarbeiten und die Ravioli einfrieren. Ich überlege ob gegart oder roh. Hast Du das schon einmal ausprobiert. Danke schon mal für ein Antwort.
    Liebe Grüße Uschi

    • Liebe Uschi, man kann sie wunderbar einfrieren – frisch! Mit ein bisschen Mehl einzeln auf einem Tablett anfrieren und dann in Beutel. Die Garzeit verändert sich kaum. So konnte ich meinem Kind, das weit weg von mir studiert, alle bsher probierten Sorten vorführen wie aus dem Bilderbuch!
      Viel Spass und viel Erfolg!
      Liebe Grüsse
      Cheriechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s