Ein wahrhaftiger Genuss: Lasagne mit Wintergemüse …

IMG_1247

Was ist wichtig im neuen Jahr?

Das, was immer schon wichtig war: Wahrhaftigkeit, Authentizität, Ehrlichkeit, Charakter und Freundschaft … Das, was im letzten Jahr unersetzlich und etwas wert war, ist auch im neuen Jahr ein Wert. So gesehen ändert sich weniger als man glaubt – und das ist gut so! Sollte das Leben doch einfach sein?

Küchenmäßig bleiben wir uns natürlich auch treu und so geht es weiter mit Pasta. Lasagne…, mit Wintergemüse, weil das im Winter authentischer ist. Und weil es unglaublich gut schmeckt und der Seele in grau-trister Zeit schmeichelt. Eva, die Kochpoetin hat sie vor einigen Tagen zubereitet und davon geschwärmt. Ich konnte nicht widerstehen – auch das war gut so!

IMG_1244Rezept:

Nudelteig nach diesem Rezept zubereiten und ruhen lassen, bei meiner Form blieb so viel Teig übrig, dass ich ein paar Garganelli für ein Süppchen übrig behielt

Würzmilch für die Bechamel zubereiten und dann ziehen lassen:

350 ml Milch

350 ml Wasser

1 Zwiebel

1 Lorbeerblatt

1 Stange Staudensellerie, in kleinen Stückchen

ein paar angestoßene Pfefferkörner

3 zerschnittene Kumquats (lagen so rum, ersatzweise Orangenschale)

Ich habe die Zwiebeln ganz kurz in Butter angeschwitzt, den Staudensellerie dazu gegeben und mit der Flüssigkeit und den Gewürzen zum Kochen gebracht. Diese Würzmilch lässt man dann ziehen, während die anderen Arbeiten ausgeführt werden.

1/2 Hokkaido in kleinen Würfeln 1 Knoblauchzehe

frischer Thymian

1  1/2 Fenchelknollen, in Streifen geschnitten

1/2 Radicchio-Salat, ebenfalls streifig

Den Hokkaido auf einem geölten Blech im 180° C heißen Backofen anrösten, kurz bevor er bissfest ist die Knoblauchzehe in Scheibchen und den Thymian zugeben und bissfest garen. In der Pfanne mit Olivenöl den Fenchel und den Radicchio anschmoren, mit einem Schuss Weißwein ablöschen, salzen, pfeffern.

Dann habe ich die Lasagnebahnen mit meiner Nudelmaschine geformt. Schön dünn, aber nicht zu dünn, also vorletzte Stufe.

Die Bechamel:

1 El Butter

1-2 El Mehl zusammen erhitzen und verschmelzen lassen. Nach und nach die Würzmilch unterrühren, bis eine klümpchenfreie Sauce entstanden ist, mit

1 El Dijon-Senf, Pfeffer, Salz abschmecken

60 – 80 g Gorgonzola in der Bechamel schmelzen lassen.

In eine geölte feuerfeste Form kamen ganz unten hin Nudelblätter, dann immer abwechselnd Fenchel-Radicchio mit Bechamel und Kürbis mit Bechamel, dazwischen immer wieder Nudelblätter,

eine Hand voll gehackte Walnüsse habe ich immer noch dazwischen verteilt.

Den Abschluss bildete eine letzte Schicht Bechamel und etwa 60 g geriebener  frischer Parmesan.

 

IMG_1247

Im Backofen etwa 20-30 min bräunen lassen, bis es ordentlich blubbert in der Form. Wenn euch eine schöne Optik auf dem Teller etwas wert ist, lasst ihr die sehr heiße Form noch etwas stehen, dann lässt sich die Lasagne besser schneiden und ordentlicher auf den Teller verfrachten. Wenn nicht, esst sie gleich. Wie ich, … , dass es etwas ausgeruht schöner wird, stellte ich erst bei der zweiten Protion fest 😉 …

Liebe Eva, grandioses Rezept (ich habe mich ja fast dran gehalten)!

Ein gutes Glas Rotwein dazu: Auf das, was uns etwas wert ist!!

 

Advertisements

17 Kommentare zu “Ein wahrhaftiger Genuss: Lasagne mit Wintergemüse …

  1. Darauf stoße ich sehr gern mit dir an. 🙂 Freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat. Bei uns gibt’s heute Kimchi-Mandu, Pasta auf koreanisch halt. 😉
    Liebe Grüße,
    Eva

  2. wenn ich das eher gelesen hätte, könnte es für Samstag auf der Speisekarte stehen. Lecker!!
    So steht nun ein Pizzateig im Kühlschrank. Abe da könnte man ja auch was mit Kürbis drauf tun 🙂
    Grüßle – Irene

    • Liebe Irene,
      das Jahr ist noch neu, es kommen ja noch Samstage 🙂 …
      Pizza habe ich auch schon mit Kürbis und Gorgonzola gemacht. Nach dem Backen etwas Parmaschinken und frischen Ruccula drauf, lecker…
      Liebe Grüße
      Cheriechen

  3. Deine Gedanken fürs neue Jahr sind auch die meinen ! Diese Werte sind unersetzlich und die Basis für ein erfülltes Leben. Für jeden… Deine Lasagne sieht sooo köstlich aus ! Viele grüsse von Anja

    • Stimmt, an manchen Werten führt kein Weg vorbei!
      Die Lasagne hat wirklich gut geschmeckt. Der Nachteil am Bloggen ist, dass man über vergangene Genüsse schreibt 😉 ,
      vielleicht wird am Wochenende wieder genudelt…
      Liebe Grüße
      Cheriechen

  4. eine perfekte Winterlasagne!
    Mein „Projekt“ derzeit heißt Radicchio-Lasagne, weil ich kürzlich in Italien den tollen Radicchio tardivo mit den länglichen Blättern lieben gelernt habe… für den nächsten Versuch habe ich bereits Dolce latte Käse zu Hause und jetzt lese ich hier dein Rezept, ich bin begeistert! Und die Gewürzmilch von Eva hat mich auch angelacht,
    lg

    • Danke! Die Lasagne wird bei uns morgen wieder in Serie gehen, du hast Recht: Radicchio ist spannend und vielseitig. Er hat einen Ehrenplatz beim Gemüse verdient.
      Ich bin gespannt auf deine Lasagne…
      Ein schönes Wochenende
      Cheriechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s